Schlagwort-Archiv: Familienleben für alle

„Mit Menschenrechten spielt man nicht“ Bilder von unseren Aktionen

7.6.18 im Bundestag wird das neue Gesetz gegen Familiennachzug vorgestellt. Wir stehen davor und fordern: Familiennachzug für Alle

8.6.18 Die Bühne für Menschenrechte beteiligt sich an unserem Aktionstag mit einem bewegenden Auszug aus den Asylmonologen.

Geflüchtete mit subsidiärem Schutz laden zur „Sachverständigenanhörung“ zum Thema Familiennachzug auf der Straße ein.

Wir sind die Expertinnen und Experten zum Thema Familiennachzug.

Am Montag, den 11.06.2018 ist eine „Sachverständigenanhörung“ zum Gesetzesvorschlag zum Thema Familiennachzug: Die Parteien haben Expertinnen und Experten eingeladen, die ihre Meinung sagen dürfen. Und die Regierung kann später sagen, es gibt auch Experten, die sagen ihr geplantes Gesetz ist gut…
Wir, die Betroffenen, sind nicht eingeladen. Deshalb laden wir alle Menschen, die unsere Meinung interessiert, zu einer öffentlichen „Sachverständigenanhörung“ auf der Straße ein.
Montag, 11.06.2018.2018, 8:00-10:00
Paul-Löbe-Allee, 10557 Berlin

*****

نحن الخبراء والمختصين في لم شمل العائلة

يوم الإثنين الواقع في 11.06.2018 سيكون من الساعة 08:00-10:00 جلسة استماع لمسودة القوانين والقرارات المتعلقة في لم شمل العائلة. لقد قامت الأحزاب بدعوة خبراء ومختصين قانونيين لإعطاء الحكومة رأيهم حول هذه القرارات وبالتالي ستقول الحكومة لاحقا بأنها عرضت القوانين على مختصين وأفادو بأن هذه القوانين والقرارات أعدت بشكل جيد وهي مناسبة جدا.

نحن أصحاب الشأن لم يتم دعوتنا لهذه الجلسة.

لذلك نحن ندعو جميع الناس المهتمين وغيرهم لسماع الجلسة في الشارع بالمكان والزمان التاليين
يوم الاثنين 11.06.2018
من الساعة 08:00-10:00
العنوان
Paul-Löbe-Allee, 10557 Berlin

*****

We are the experts on family reunification.

On Monday, the 11th of January will be an „expert hearing“ on the proposed legislation on family reunification: the parties have invited experts to say their opinion. And the government can say later, there are also experts who say their planned law is good …
We, the victims, are not invited. That’s why we invite all those who are interested in our opinion to a public „expert hearing“ on the street.

Monday, the 11th of June 2018, 8:00-10:00
Paul-Löbe-Allee, 10557 Berlin

Our message

Wir haben eine klare Botschaft an Alle, die sich heute in Berlin gegen die AfD gestellt haben: Geht auch gegen die rechtsnationale Politik der Bundesregierung auf die Straße. Gegen Abschiebung, gegen Ankerzentren und für Familiennachzug!

لدينا رسالة واضحة للجميع الذين نزلو ضد حزب البديل الشعبوي اليوم في برلين: كونو في الشارع أيضاً ضد السياسات اليمينية الشعبوية للحكومة الاتحادية الألمانية! كونو ضد الترحيل! كونو ضد مراكز الترحيل! وكونو مع لم الشمل العائلي

We have a clear message to all who have been opposing the AfD in Berlin today: Be on the street as well against the right-wing national politics of the Federal Government! Against deportation, against deportation centers and for family reunification!

Mit Menschrechten spielt man nicht

English + عربى

Auf diesem Spielfeld der Politik stehen Menschen. Es sind Familienangehörige von subsidiär geschützten Flüchtlingen, die auf ein Visum für die Familienzusammen-führung warten.

Die meisten von ihnen werden mit dem geplanten ‚Familiennachzugs­neuregelungsgesetz‘ vom Familiennachzug ausgeschlossen. Denn das Gesetz schafft den Rechtsanspruch auf Familienzusammenführung für Flüchtlinge mit subsidiärem Schutz ab.
Gleichzeitig soll das geplante Gesetz Kriterien festlegen, nach denen 1000 Personen pro Monat ausgewählt werden, die als „Humanitäre Fälle“ einreisen dürfen.
Wie kann es dafür faire Kriterien geben? Die Familien von subsidiär geschützten Geflüchteten leben in Kriegs­gebieten oder unter menschenunwürdigen Bedingungen in Übergangslagern oder auf der Straße. Wer von ih­nen soll kein „Humanitärer Fall“ sein? Wenn das Gesetz in Kraft tritt, wird darüber Willkür von Behörden oder der Zufall entscheiden.

  • Wer von den Menschen auf dem Feld wird es schaffen, ausreichend Belege und Beweise für eine Huma­nitäre Notsituation vorzulegen und damit die Botschaft überzeugen?
  • Wer von den Familienangehörigen in Deutschland wird die nächste Hürde schaffen? Die zuständige Aus­länderbehörde muss überzeugt werden, dass ausreichende Integrationsleistungen erbracht wurden.
  • Und die letztendliche Auswahl der 1000 Menschen pro Monat, soll das Bundesverwaltungsamt treffen. Nach welchen Kriterien wird es entscheiden? Das weiß niemand.

Eines ist klar in diesem bösen Spiel: Es können nicht alle gewinnen.
Dieses Gesetz soll uns spalten, indem es Visumverfahren zu einem Wettbewerb macht und die Betrof­fenen in direkte Konkurrenz zueinander bringt.
Nein, das lassen wir nicht zu. Wir werden gemeinsam kämpfen, bis alle unsere Familien hier sind.

Grundrechte dürfen nicht von Quoten abhängen!

Aktionen gegen das geplante Gesetz:

Donnerstag 7.6.18, 08:00:

Kundgebung + Straßentheater,
Weiße Kreuze, Friedrich-Ebert-Platz 2, 10117 Berlin

Weiterlesen

International day against homophobia and transphobia

For the international day against homophobia and transphobia

لليوم الدولي ضد رهاب المثلية و

Zum internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie

 

Auf diesem Spielfeld der Politik stehen Menschen

Leider ist unsere Demo „ins Wasser gefallen“ – es hat sehr stark geregnet. Wir mussten unser „böses Spiel Familiennachzugs-neuregelungsgessetz abbrechen.

Danke an Alle, die dabei waren!
Wir werden das wiederholen. Denn auf diesem Spielfeld der Politik stehen Menschen.

لسوء الحظ ، „عرضنا في الماء“ – هطلت الأمطار بغزارة. كان علينا أن إلغاء لدينا „سيئة لعبة Familiennachzugsneuregelungsgesetz“. شكرا لجميع الذين كانوا هناك!
سنفعل ذلك مرة أخرى. لأن في هذا المجال من السياسة هم بشر

Unfortunately, our demo „fell into the water“ – it rained very heavily. We had to cancel our „Bad Game Familiennachzugsneuregelungsgesetz‘. Thanks to all who were there!
We will do that again. Because on this playing field of politics are human beings.

Unsere Aktionskonferenz – مؤتمر العمل لدينا

English below

Die Heilig-Kreuz-Kirche war der passende Ort für unsere Aktionskonferenz.
كنيسة الصليب المقدس كانت أنسب مكان لمؤتمرنا.
Das sagen Pfarrer Peter Storck von der evangelische Kirchengemeinde Heilig Kreuz – Passion und Cecilia Juretzka vom Verein Asyl in der Kirche Berlin-Brandenburg. Denn hier war 1983 das erste Kirchenasyl. Die Kirchengemeinde hat damals 3 palästinensische Familien vor der Abschiebung in den Libanon geschützt. Aus diesem ersten Kirchenasyl ist eine große christliche Solidaritätsbewegung mit Flüchtlingen gewachsen. Heute sind viele Kirchengemeinden in ganz Deutschland aktiv gegen Abschiebungen und fordern eine humane Asylpolitik in Deutschland und in Europa.
هذا ما قالاه الأب بيتر شتورك من جمعية كنيسة الصليب المقدس و السيدة سيسيليا يوريتسكا من جمعية اللاجئين في برلين و براندنبورغ. لأنها كانت أول كنيسة تعنى باللجوء. جمعية الكنيسة قامت بحماية 3 عائلات فلسطينية من الترحيل إلى لبنان. من كنيسة اللجوء هذه بدأت أكبر حركة كنسية للتسامح مع اللاجئين. كثير من الجمعيات الكنسية في ألمانيا هم ناشطون ضد الترحيل ويطالبون بمعاملة إنسانية للاجئين في ألمانيا وأوروبا.

Weiterlesen

1000 im Monat sind keine Lösung!

1000 im Monat sind keine Lösung! Offener Brief von Geflüchteten mit subsidiärem Schutz an die Bundestagsabgeordneten der CDU/CSU und der SPD

Sehr geehrte Bundestagsabgeordnete,
Sehr geehrte Damen und Herren,

aus der Presse wissen wir, dass in den Koalitionsverhandlungen vereinbart wurde, den Familiennachzug für unsere Familien weiter auszusetzen und erst ab 31.Juli 2018 und nur 1000 Personen monatlich einreisen zu lassen. Das soll nun wahrscheinlich am Donnerstag abgestimmt werden.

Als Abgeordnete sind Sie nur Ihrem Gewissen und dem Grundgesetz verpflichtet, nicht parteipolitischen Interessen. Deshalb appellieren wir an Sie: Stimmen Sie gegen eine weitere Aussetzung des Familiennachzug!

Die CDU/CSU Abgeordneten möchten wir an das erinnern, was Norbert Blüm sagt: „Es widerspricht den Grundüberzeugungen der christlichen Soziallehre, den Familiennachzug für wie viele Flüchtlinge auch immer zu verbieten„.

Die Abgeordneten der SPD möchten wir daran erinnern, dass 2016 die CDU/CSU diese Gesetz gegen die Meinung vieler SPD-Abgeordneter durchgesetzt hat. Deshalb appellieren wir an Sie: Stimmen Sie jetzt gegen eine weitere Aussetzung des Familiennachzug!

Im Integrationskurs haben wir gelernt, dass Deutschland ein Rechtsstaat ist. Dann muss man sich doch auf Informationen deutscher Behörden verlassen können, oder?
Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat alle Geflüchteten mit subsidiärem Schutz in den Briefen, mit denen die Bescheide zugeschickt wurden, darüber informiert, dass sie ab dem 16. März 2018 einen Anspruch auf Familiennachzug haben. Weiterlesen

NEIN zur weiteren Aussetzung des Familiennachzugs!

Familienleben für Alle!

Geflüchtete mit subsidiärem Schutz fordern von den Abgeordneten des Parlaments:
Sagen Sie NEIN zur weiteren Aussetzung des Familiennachzugs!

 

Donnerstag, 01.02.2018, 08:00-10:00
vor dem Bundestag, Paul Löbe-Allee, 10557 Berlin

 

الحياة العائلية للجميع
اعتصام من اجل اللاجئين أصحاب الحماية الثانوية ضد نواب البرلمان: لنقول لهم لا لتمديد تجميد لم الشمل مجددا.

 

الخميس ,01.02.2018 من الساعة 8.00 حتى الساعة 10.00 صباحا مقابل البرلمان الألماني (البوندستاغ)Paul Löbe-Alle,10557 Berlin العنوان

Family life for all!

Refugees with subsidiary protection demand from Members of Parliament: Say NO to the further suspension of family reunification!

 

Thursday, first of February 2018, 08: 00-10: 00
in front of the Bundestag, Paul Löbe-Allee, 10557 Berlin

 

Letzter Tag: Petition an die Abgeordneten des Deutschen Bundestags!

Bitte schnell die Petition von Pro Asyl unterschreiben:

Familien gehören zusammen! Flüchtlinge dürfen nicht über Jahre von ihren Angehörigen getrennt werden!