Geflüchtete mit subsidiärem Schutz fordern: Familienleben für Alle! Keine Aussetzung des Familiennachzugs!

Pressemitteilung 22.01.2018

Geflüchtete mit subsidiärem Schutz fordern: Familienleben für Alle! Keine Aussetzung des Familiennachzugs!

Wir, eine Gruppe von Geflüchteten mit subsidiärem Schutz, haben heute vor dem Bundestag gegen die Pläne der zukünftigen Groko protestiert. Die CDU/CSU will unseren Familiennachzug weiter aussetzen und nur in Härtefällen 1000 Menschen pro Monat einreisen lassen. Die SPD stellt sich nicht dagegen, weil sie regieren möchte.

Wir haben uns auf die jetzige Gesetzeslage verlassen. Es steht in allen Briefen, mit denen uns die Bescheide des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge zugeschickt wurden, dass wir ab dem 16. März 2018 einen Anspruch auf Familiennachzug haben. Als wir nach Deutschland kamen, waren wir im Glauben, wir könnten bald unsere Familien nachholen und zusammen in Sicherheit leben. Denn so stand es im Gesetz. Dann hieß es plötzlich, nein, ihr könnt eure Familie erst in zwei Jahren nachholen. Wir fühlten uns zum ersten Mal betrogen. Wir wollen nicht, dass uns das jetzt ein zweites Mal passiert.
Das geht überhaupt nicht mehr. Insbesondere hier in einem freiheitlichen menschlichen toleranten Rechtsstaatsagen Almousa F. und Moumal Malas, zwei der Betroffenen und erklären:
Wir werden weiter protestieren bis die Mehrheit der Abgeordneten des Bundestages uns klar garantieren, dass wir unsere Familien ab dem 16. März 2018 ohne Einschränkungen nachholen können, so wie es uns in unseren Bescheiden versprochen wurde.

Auch die Abgeordneten des Parlaments sind dem Grundgesetz verpflichtet, wo in Artikel 6 der besondere Schutz von Ehe und Familie als Grundrecht festgeschrieben ist. Auch sie müssen sich an das Grundgesetz halten. Unsere Kinder brauchen ihre Eltern und wir brauchen unsere Kinder und unsere Ehepartner/innen. Viele von uns sind schon seit mehreren Jahren von ihnen getrennt. „Können sich die Abgeordneten des Bundestags vorstellen, wie es ihnen an unserer Stelle gehen würde?“ fragt Makkieh Alshami.
Wir apellieren an die Abgeordneten der CDU, CSU, SPD, FDP, GRÜNEN und die Linke: Lassen Sie uns in Ihre Gesellschaft integrieren und unser Leben wiederaufbauen!
Der AfD (ihren Abgeordneten und Wählern) möchten wir sagen, dass wir keine Untermenschen sind – hören Sie auf, gegen uns zu hetzten. Es ist genug! Wir sind Menschen und haben auch gute Seiten.

Pressekontakt:
Moumal Malas 0176 22658416 (Deutsch + Arabisch)
Almousa F. 015777155036 (Englisch + Arabisch)
Makkieh Alshami 015781020837 (Englisch + Arabisch)

familienlebenfueralle(at)gmail(dot)com
familienlebenfueralle.blogsport.eu

7 Antworten zu “Geflüchtete mit subsidiärem Schutz fordern: Familienleben für Alle! Keine Aussetzung des Familiennachzugs!

  1. Seit zwei Jahren und drei Monaten habe ich meine Familie nicht gesehen.
    Ich hatte die Hoffung, dass ich nach dem 17 März wieder meine Familie treffe.
    Aber die Deutsche Regierung lügt die Flüchtlinge an und hält ihre Versprechen nicht ein.

  2. دخلت الى المانيا بتاريخ ٢٩ /١١/٢٠٢٥
    وحصلت على اقامه السنه وطعنت في القرار والى الان لم ارى اطفالي منذ سنتين سنتان شهرين اين العداله واين الدستور في هذا البلد

  3. لاتوجد عداله

  4. منذ عامين ونصف لم أرى زوجتي ولقد أنتظرت سنة وثمانية أشهر لحصلت على الأقامة وللأسف كانت لأقامة سنة واحدة ،،، ولكن كان يوجد لم شمل في 16مارس وكنت انتظر هاذا الوقت في الثانية ومع لأسف الحكومة لقد ظلمتنا بقراراتها الجديدة ولقد ظلمنا حينما اعطينا لنا الحماية المؤقتة مع العلم انني سوري وانني متضرر من الحرب في بلدي ،،،، لذلك رجاءً نحن نريد العيش مع عائلاتنا .

  5. منذ سنتين ونصف لم أرى زوجتي ،، ولقد أستمرت فترة انتظاري للحصول على الأقامة سنة وثمانية أشهر وبعد كل هذه المده لقد حصلت على سنة فقط !!!وكان لدي آمل أن أرى زوجتي وقبل قدوم 16مارس قامت الحكومة بالنظر لهذا الموضوع وأوقفته!!!! لماذا هذا الظلم؟؟؟؟ لماذا ؟؟؟ لقد ظلمنا في الحصول على الاقامة ولأن نظلم في لم الشمل !!!! لماذا !؟؟؟ نحن بشر ولدينا مشاعر نحن نريد العيش مع عائلاتنا لقد طال الأنتظار . نرجو بالنظر لهذا الموضوع وعدم لأهمال فيه لأننا بشر
    وشكراً

  6. بعد انتظار مرير لسنتين وشهرين هنافي المانيا ومعاناةنفسية مؤلمة للقاء ابني القاصرواليتيم صدمنابتاجيل لم الشمل دون أدنى مراعاة لحقوقنا
    وهي اكبر كذبة من الحكومة الالمانية بحق الانسانية التي يدّعونهاويضحكون بهاعلينا

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.