Fotos von der Kundgebung vor dem Bundestag am 22.01.2018

Freie Nutzung bei Angabe der Quelle: http://familienlebenfueralle.blogsport.eu

22.01.18 Flüchtlinge protestieren vor dem Bundestag
http://familienlebenfueralle.blogsport.eu

22.01.18 Flüchtlinge protestieren vor dem Bundestag http://familienlebenfueralle.blogsport.eu/

22.01.18 Flüchtlinge protestieren vor dem Bundestag http://familienlebenfueralle.blogsport.eu/

22.01.18 Flüchtlinge protestieren vor dem Bundestag http://familienlebenfueralle.blogsport.eu/

22.01.18 Flüchtlinge protestieren vor dem Bundestag http://familienlebenfueralle.blogsport.eu/

Eine Antwort zu “Fotos von der Kundgebung vor dem Bundestag am 22.01.2018

  1. موضوع الرسالة أو الـ Betreff
    ____________________
    Wir möchten unsere Familien.

    نص الرسالة أو Nachricht
    ____________________
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    – Beendigung der Aussetzung der Familienzusammenführung!

    – Wir werden einen Sitzstreik machen, um die Wiedervereinigung von Flüchtlingsfamilien mit sekundärem Schutz zu fordern.

    – Die Bundesregierung hat allen Flüchtlingen mit Sekundärschutz zugesagt, ihre Familien ab dem 17. März 2018 wieder zusammenzuführen.

    – Leider hat sie jetzt ihr Versprechen gebrochen.

    – Wir fordern, dass die Regierung ihre Versprechen einhält.

    – Der Mensch kann nicht ohne seine Familie leben und sich in die Gesellschaft integrieren, die deutsche Verfassung in Artikel 6 schützt insbesondere die Ehe und die Familie:

    (1) Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.

    (2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.

    (3) Gegen den Willen der Erziehungsberechtigten dürfen Kinder nur auf Grund eines Gesetzes von der Familie getrennt werden, wenn die Erziehungsberechtigten versagen oder wenn die Kinder aus anderen Gründen zu verwahrlosen drohen.

    (4) Jede Mutter hat Anspruch auf den Schutz und die Fürsorge der Gemeinschaft.

    (5) Den unehelichen Kindern sind durch die Gesetzgebung die gleichen Bedingungen für ihre leibliche und seelische Entwicklung und ihre Stellung in der Gesellschaft zu schaffen wie den ehelichen Kindern.

    Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.